Motorboote

Motoryacht kaufen

Luxus, Komfort und pure Power auf dem Wasser

Aktuelle Angebote aus unserer Bootsbörse

Alle 3.569 Angebote anzeigen
Motoryacht

Motoryacht

Was ist eine Motoryacht

Motoryacht ist ein weitläufiger Begriff für Motorboote mit einem bewohnbaren Kabinenbereich (alternative Schreibweise: Motorjacht). Die Bezeichnung Yacht wurde aus dem Niederländischen übernommen, wo «jacht» u.a. «schnelles Schiff» bedeutet.
Die Mindestlänge, mit der sich eine Yacht als solche definiert, ist kulturell bedingt unterschiedlich – in Europa spricht man in manchen Ländern von einer Motoryacht ab einer Länge von 7, in anderen Ländern wiederum ab 12 Metern. Weder die Stärke der Motorisierung noch die Rumpfform und/oder das Baumaterial (Stahl, Kunststoff, Holz, Karbon, Zement, Beton, natürliche Verbundstoffe wie Hanf) sind ausschlaggebend für die Bezeichnung Motoryacht.

Welche Motoryacht passt zu mir

Konstruktiv kann es sich bei einer Motoryacht um eine Gleityacht, einen Halbgleiter oder um einen Verdränger handeln. Das klassische Merkmal der Motoryacht ist der bewohnbare, nach modernen Maßstäben eingerichtete Kabinenbereich: Salon, Pantry, Navigationsecke, Nasszelle (Dusche und Aufbewahrung nasser Bekleidung), WC sowie eine oder mehrere Schlafkabinen. Komfortstandards wie Druckwasser – warm und kalt –Innenraumbeleuchtung (meist 12 Volt), Generator, Landanschluss, Herd, Backofen und Kühlschrank zählen sogar bei den kleineren Motoryachten bereits zum Standard ab Werft. In Super- und Megayachten (ab etwa 25 - 30 Meter Länge) können sogar mehrere, luxuriös eingerichtete Wohnbereiche untergebracht werden (etwa Eignerbereich, Gästebereich etc. – inklusive Pool, Sonnen- und Hubschrauberlandedeck)

Eine nach Fahrtrevier und Einsatzzweck ausgerichtete elektronische Navigationsausstattung, elektronische Hilfen wie Autopilot oder elektrische Ankerwinde zählen meist zur Grundausstattung moderner Motoryachten.

Wieviel verbraucht Motoryacht

Die Motoryacht wird im Regelfall mit einer Doppelmotorisierung angetrieben. Dieselmotoren (Inborder) werden vor allem in Verdrängern eingebaut, aber auch Benzin-Motoren sind beliebt. Hybrid-Antriebe (Verbrennungsmotor UND elektrischer Motor) und reine Elektromotoren werden von vielen Werften mittlerweile als Alternativ-Motorisierung angeboten. Eher kleinere Motoryachten – meist Halbgleiter oder Gleiter – sind häufig mit Zwillings-Außenborder- oder Z-Antrieb unterwegs. Der Verbrauch ist je nach Motorvariante und PS-Stärke unterschiedlich: von 5 l/h bis zu mehreren hundert Litern pro Stunde ist alles dabei.

Wie viel kostet eine Motoryacht

Der großen Längen- und Ausstattungsrange entsprechend, werden gebrauchte Motoryachten in allen erdenklichen Preisklassen angeboten. Von unter 5.000 Euro bis ca. 4 bis 6 Millionen Euro (der Übergang zwischen großer Motoryacht und Superyacht ist auf dem Gebrauchtbootmarkt fließend).

Wer eine Motoryacht steuert, ist in der Regel in europäischen Ländern führerscheinpflichtig (siehe: Was für einen Bootsführerschein brauchen Sie?).

Alle 3.569 Angebote anzeigen

Populäre Hersteller

  • Bavaria
  • Jeanneau
  • Bénéteau
  • Sunseeker
  • Prestige Yachts
  • Sea Ray
  • Princess
  • Fairline
  • Azimut
  • Absolute
  • Galeon
  • Sessa