Segelboote

Bavaria Segelboote

Größte Deutsche Segel- und Motor-Bootswerft, zweitgrößte Wassersport-Werft der Welt.

Bavaria

Bavaria Yachten punkten als besonders gelungener Mix aus gutmütigen (und sicheren) Segeleigenschaften und reichlich Wohnkomfort an Bord eines jeden Modells.

Weiterlesen
  • 233 Angebote online
  • Preise von EUR 7.980,- bis EUR 969.000,-
  • Jahrgänge von 1978 bis 2023

Bavaria kaufen

Aktuelle Angebote aus unserer Bootsbörse

zurück
weiter
Alle Anzeigen

Bootskatalog

Aktuelle Neuboote von Bavaria

zurück
weiter
Aktuelle Neuboote im Bootskatalog

Bavaria

Wassersport-Riese mit Potential

Bavaria ist einer der modernsten Hersteller für Segelyachten (Mono und Katamaran). 1978 vom Fensterfabrikaten Herrmann und Yachtcharter-Vermittler Meltl gegründet, stieg die Werft rasch zu einem europäischen, später weltweiten Branchenprimus auf. 2006 beschäftigte man in Giebelstadt über 600 Mitarbeiter und produzierte über 3.000 Yachten per anno.
Einen entscheidenden Anteil am Aufschwung der Bavaria Werft hatte das Designerduo Judel & Vrolijk, die das ursprünglich als „schwerfällig“ und allzu „schiffig“ bezeichnete Design veränderten und den Bavaria Segelyachten eine moderne Linienführung verpassten. Gemeinsam mit einer eng kalkulierten Preispolitik der Werft avancierten die Bavaria Segelboote zu beliebten Charter- und Familien-Yachten.

Mehrere Übernahmen

Nachdem 2007 ein US-Finanzinvestor das Unternehmen von den Gründern übernommen hatte, sorgte die Wirtschaftskrise 2008/09 für schwere Umsatzeinbußen. Nach einem Entschuldungsschnitt wurde die Werft an zwei US-Hedgefonds abgegeben.
2010 wurde die italienische Werft Cantiere del Prado mit den Marken Dufour und Grand Soleil übernommen, 2014 kam der französische Katamaran-Hersteller Nautitech hinzu. Trotz einer nun breit angelegten Modellpalette, die viele Zielgruppen bedienen konnte, waren die Kapazitäten des Unternehmens nicht ausgelastet – 2018 beantragte das Unternehmen Insolvenz. Für eine Übergangszeit wurde Bavaria in Eigenverwaltung und unter engagiertem Einsatz der Mitarbeiter weiter geführt.

Neuer Investor – neuer Kurs

Ende 2018 wurde Bavaria vom Finanzinvestor CMP übernommen, der den insolventen Motor- und Segelyacht-Produzenten mit einem grundlegenden Umbau der Fertigungsprozesse und neuen Bootsmodellen wieder „auf Kurs“ bringen will.
Modelle: Ihren hohen Bekanntheitsgrad erreichte die Werft Bavaria Yachten mit Segelyachten, die vor allem mit einem günstigen Preis-Leistungs-Verhältnis punkteten. Mit dem Bau von Katamaranen positioniert sich Bavaria nun auch im stetig anwachsenden Markt der Fahrten-Kats.

Angaben zur Werft

  • Gründungsjahr: 1978
  • Sitz: Giebelstadt Deutschland
  • Mitarbeiter: ca. 525 (2019)
  • Spezielles: Werft Grundfläche 200.000 qm – 1.200 Motor- und Segelboote per anno

Vertretungen