Motorboote

Fairline Yachts

Britische Luxusboote mit sportlichem Charakter

Fairline

Fairline Boats war ein britischer Hersteller von Motoryachten. Das 1963 von Jack Newington gegründete Unternehmen baute Motoryachten in Oundle, Northamptonshire. Heute nennt sich die Werft Fairline Yachts und wurde von zwei russischstämmigen, britischen Investoren nach Insolvenz neu ausgerichtet.

Weiterlesen
  • 128 Angebote online
  • Preise von EUR 24.900,- bis EUR 1.400.000,-
  • Jahrgänge von 1979 bis 2022

Fairline kaufen

Aktuelle Angebote aus unserer Bootsbörse

zurück
weiter
Alle Anzeigen

Bootskatalog

Aktuelle Neuboote von Fairline

zurück
weiter
Aktuelle Neuboote im Bootskatalog

Fairline

Bewegte Geschichte

Einst Werft mit hohem Output, wird seit 2015 nach Insolvenz in deutlich reduziertem Rahmen mit weiterhin bester Bootsbauqualität produziert.

Das Unternehmen wurde 1963 von Jack Newington gegründet. Dieser hatte am River Nene im Osten Englands eine ehemalige Kiesgrube gekauft, wo er das Firmengelände errichtete. Fünf Jahre später präsentierte Newington sein erstes Boot – einen ausschließlich in Handarbeit hergestellten 19-Fuß-Flusskreuzer.
Bereits 1971 übernahm sein Sohn, Sam Newington, die Unternehmensleitung. Unter seiner Führung expandierte der zunächst kleine Bootsbaubetrieb zu einer Serienwerft mit weltweitem Vertrieb. Bis 1979 war die Zahl der Mitarbeiter auf 140 angewachsen. 2002 wurde das zehntausendste Boot des Unternehmens gefertigt.

Beliebte Boote auf wirtschaftlichem Schlingerkurs

2005 erfolgte ein Management-Buyout, ein Jahr später wurde die Werft von einem Londoner Finanzinvestor übernommen. Nach weiteren wirtschaftlich schwierigen Jahren war Fairline Boats im Dezember 2015 insolvent. Am 26. Januar 2016 wurden die Vermögenswerte aus der Insolvenzmasse von den russischen Geschäftsleuten Alexander Wolow und Igor Glyanenko in ein neues Unternehmen, Fairline Yachts Ltd. übernommen.
Heute baut Fairline Yachts mit relativ kleinem Mitarbeiterstamm Luxusyachten, die vor allem durch hohe handwerkliche Qualität, State of the Art-Design und hochwertige Ausstattung auffallen. Die Länge der Yachten bewegt sich in einem Rahmen von 33 bis 68 Fuß.

Das Boot im Internet selbst konfigurieren

Besonderheit: Im August 2020 startete Fairline Yachts seine neue Website F//LINE 33, auf der die Nutzer ihre boote nach eigenen Vorstellungen entwerfen können: www.f-line.com. Inspiriert von den Online-Konfiguratoren für die Automobilindustrie bietet die Website ein neues Maß an Individualisierung, das in der Bootsbranche als einzigartig propagiert wurde. So können die späteren Eigner ihr „eigenes“ Boot auf dem Tablet oder sogar Smartphone bauen bzw. konfigurieren.

Angaben zur Werft

  • Gründungsjahr: 1963
  • Sitz: Oundle, England
  • Mitarbeiter: ca 150 Fairline Yachts
  • Spezielles: früherer Familienbetrieb – nach Insolvenz und Übernahme weiterhin erfolgreich auf dem Markt

Vertretungen