Bootspreis verhandeln

Wie man den Preis für ein Boot verhandelt

Der Endpreis für ein Boot kann sehr stark schwanken, je nachdem wie die Verhandlungen sowohl vom Käufer als auch vom Verkäufer geführt werden. Das ist einer der letzten Schritte auf dem Weg zum Geschäftsabschluss. Dieser Teil ist wie ein Pingpong-Spiel, wobei der Ball der Wert Ihres Bootes ist.

Bootspreis verhandeln

Ähnlich wie bei Verhandlungen beim Kauf eines Autos oder Hauses sind Sie als Verkäufer in einer stärkeren Position, wenn:

  • Der Bootsmarkt brummt und sich Boote schnell verkaufen.
  • Sie es nicht eilig haben, zu verkaufen.
  • Für ähnliche Boote ein etwas höherer Preis als Ihre Preisforderung verlangt wird.
  • Sie mehrere Angebote gleichzeitig vorliegen haben.

Verhandlungsablauf

Bevor Sie in Verhandlungen eintreten, müssen Sie unbedingt Ihren Tiefstpreis bestimmen. Er könnte mit der Preisforderung identisch sein, liegt höchstwahrscheinlich aber darunter. Jeder möchte gerne annehmen, dass er ein gutes Geschäft gemacht hat, und wenn Sie sich vom Käufer herunterhandeln lassen, trägt das dazu bei, den Verkauf abzuschließen.

Ihre Preisforderung

Ihre Preisforderung beeinflusst die Zahl der interessierten Käufer, die Ihr Boot anzieht. Verlangen Sie zu viel, wird niemand weitere Informationen wollen, verlangen Sie zu wenig, werden sich die Leute fragen, wo der Haken ist. Achten Sie darauf das Sie Ihr Boot nicht unter dem Wert verkaufen, daher Informieren Sie sich über den aktuellen Marktwert.

Das Anfangsgebot

Der Käufer macht zu Beginn ein niedriges Angebot, da es nichts zu verlieren gibt und der Preis nur noch steigen kann. Das legt die Untergrenze für den letztendlichen Verkaufspreis fest; die obere Grenze ist Ihre ursprüngliche Preisforderung. Auch wenn das Anfangsgebot des Käufers lächerlich erscheint, seien Sie höflich. Es ist erst der Anfang der Partie.

Gegenangebot

Ihr nächster Schritt ist das Gegenangebot. Sie könnten nun die Preisforderung nennen; der Käufer wird jedoch viel interessierter sein, wenn Sie sich verhandlungsbereit zeigen. War das Anfangsgebot nicht zu niedrig, ist es eine großartige Geste des Vertrauens, dem Käufer auf halbem Wege entgegen zu kommen. Andernfalls rechnen Sie damit, mindestens 10 Prozent herunterzugehen.


Andere Faktoren

Neben dem Preis können andere Details des Verkaufs verhandelbar sein wie z.B. Eigentümerfinanzierung, wann der Verkauf stattfinden soll und wie das Boot zu seinem neuen Standort transportiert werden soll. Es wäre zum Beispiel möglich, einen höheren Preis zu verhandeln, wenn Sie sich damit einverstanden erklären, die Transportkosten zu übernehmen.


Mehrere Angebote

Wenn Sie mehrere interessierte Käufer haben, aber einer besonders "interessiert" erscheint, verhandeln Sie zuerst mit diesem Käufer. Und wenn Sie mit verschiedenen Käufern gleichzeitig verhandeln, sorgen Sie dafür, dass jeder im Voraus weiß, dass andere Angebote im Raum stehen.

Manche Verhandlungen ziehen sich mit mehreren Angeboten und Gegenangeboten über Wochen hin; die meisten aber sind nach zwei oder drei "Runden" vorbei. Wenn Sie beide den Wert des Bootes realistisch einschätzen, sollte es nicht allzu schwer sein, sich auf einen Endpreis zu einigen und dann zum Handschlag, der das Geschäft besiegelt, zu kommen.

Seien Sie sich über Online-Betrug bewusst

Kundenfeedbacks
Feedbacks“Für meine geliebte Bavaria habe ich einen neuen sympathischen Besitzer gefunden. Falls ich wieder ein Boot möchte, komme ich auf Ihre Seite zurück. ”
Sicher inserieren
Trusted Shops Gütesiegel

Der Inserationsprozess von boat24.com wurde durch Trusted Shops erfolgreich geprüft.

Zahlungsmethoden
Visa MasterCard American Express PayPal Rechnung Bankeinzug

Visa, MasterCard, American Express, PayPal, Rechnung oder Bankeinzug

Sicherheitssystem
No Spam

Unser Sicherheitssystem schützt Sie sicher vor Werbe-E-Mails und Onlinebetrügern.

© 2017 boat24.com