Blog

Realistischer Preis­

Autor: Erdmann Braschos

Als Eigner des einst teuren und über die Jahre mit einigem persönlichen und finanziellen Einsatz erhaltenen Bootes haben Sie wahrscheinlich eine selbstbewusste Preisvorstellung. Es gibt angesehene, wertbeständige und entsprechend gefragte Bootsmarken, die ordentliche Preise erzielen.

Realistischer Preis­
Vergleichen Sie für die Preisfindung ähnliche aktuelle Boote aus dem Gebrauchtbootmarkt miteinander.© boat24.com

Andererseits existiert ein großes Angebot gebrauchter Boote. Viele Käufer sind der Ansicht, dass sich der Wert eines betagten Bootes mit einem in die Jahre gekommenen Design durch das vielfältige Angebot günstiger Neuboote relativiert. Die Großserienhersteller bieten heute viel Schiff, Komfort, pfiffige Gadgets, außerdem ein modernes Design. Ob Sie wollen oder nicht: Mit diesem Angebot konkurrieren Sie. Anders ist die Lage, wenn Sie ein besonderes, seltenes oder hochwertiges Boot, ein Liebhaberobjekt, anbieten. Wobei sich auch dafür letztlich ein Käufer finden muss, der dessen Qualitäten erkennt, Geld hat und es für das Boot auch ausgeben will.

Die Zeiten, in denen Boote verblüffend wertstabil waren und bestimmte, besonders gefragte Modelle als eine Art Geldanlage gesehen wurden, sind vorbei. Bis in die Siebzigerjahre hinein war das beispielsweise in Schweden so. Heute müssen Sie ähnlich wie beim teuren Neuwagen auch bei einem neuen Boot im ersten Jahr mit einem gravierenden Wertverlust rechnen (siehe Bootsverkauf: Ein Boot, drei Werte). Insbesondere bei einem Großserienerzeugnis, das von einem aktuelleren Nachfolgemodell abgelöst wurde. Gefragte Qualitätswerftbauten begehrter Marken sind dagegen einigermaßen wertstabil. Der Aufwand einst teuer angeschaffter Extras verschmilzt erfahrungsgemäß auf Dauer mit dem Bootswert.

Die Preisvorstellung ist entscheidend. Überlegen Sie sich daher gut, wie viel Sie für Ihr Boot aufrufen. Mit Ihrer Preisvorstellung entscheiden Sie, ob und wie viele Interessenten es für Ihr Boot gibt. Verlangen Sie zu viel, wird sich niemand melden. Verlangen Sie zu wenig, fragt sich der Kenner, wo der Haken ist. Überlegen Sie sich daher gut, wie viel Sie für Ihr Boot aufrufen.

Der Wert eines Bootes ist letztlich der Preis, der für ein gebrauchtes Boot gezahlt wird. Als Verkäufer ist man daher gut beraten, sich die Angebote gleicher oder ähnlicher Bootstypen oder vergleichbarer Schiffe im Gebrauchtbootmarkt anzuschauen (nutzen Sie unser Anzeigen-Archiv zur Preisfindung: Bootsanzeigen-Archiv). Da praktisch jeder Käufer gerne feilscht, addieren Sie zum absehbaren, als realistisch gesehenen Preis eine Verhandlungsmasse. Dann bekommen Sie, was Sie vorher erwartet haben, und der Käufer konnte handeln. So läuft das Spiel und beide Seiten können am Ende halbwegs zufrieden sein.

Autor

Erdmann Braschos

Geschrieben von

Der versierte Segler berichtet seit 1988 in namhaften Medien aus der maritimen Welt. Dank langjährigem Betrieb eines eigenen Schiffes (http://malsegeln.de/) ist er hands-on, mit der Pflege, Reparaturen und dem Werterhalt von Booten vertraut.

Cantiere Sangermani

Cantiere Sangermani

Die Yachten der ligurischen Sangermani-Werft kennen nur Insider. Das liegt an ihrer unscheinbaren Noblesse und daran, dass sie selten sind. Man erkennt sie an den charakteristischen drei Punkten am Ende der gelben oder mit Blattgold in die Bordwand gravierten Ziergöhl. Die Punkte stehen für das S des internationalen Morsealphabets, für «S», wie Sangermani.

Welches Motorboot für Anfänger?

Welches Motorboot für Anfänger?

Für die Auszeit auf dem Wasser braucht es einen schwimmenden Untersatz. Wenn Sie keine Erfahrung haben, eignet sich zum Einstieg ein kleines Schlauchboot mit Außenbordmotor, ein offenes Sportboot mit festem Rumpf aus pflegeleichtem Kunststoff oder ein handlicher Flitzer mit kleiner Kajüte.

Webb Chiles: Zufrieden unterwegs

Webb Chiles: Zufrieden unterwegs

Der Amerikaner Webb Chiles kennt zwei Lebensweisen. Die Erwartung des richtigen Lebens und das Leben des richtigen Lebens. Für Chiles ist richtig Leben Segeln. Und zwar schön lange Seereisen. Deshalb ist er, von Pausen abgesehen, seit 1974 auf den Weltmeeren unterwegs. Mit gebrauchten, simplen und verblüffend kleinen Booten.

Kooperationspartner
YACHTboote
Kundenfeedbacks
Feedbacks“Klare und einfache Aufgabe, Bearbeitung und Löschung vom Inserat. Gute Suchfunktionen. Bravo, weiter so.”
Zahlungsmethoden
Visa MasterCard American Express PayPal Rechnung Bankeinzug

Visa, MasterCard, American Express, PayPal, Rechnung oder Bankeinzug

Sicherheitssystem
No Spam

Unser Sicherheitssystem schützt Sie sicher vor Werbe-E-Mails und Onlinebetrügern.

© 2019 boat24.com