Blog

Die größten Segelyachten der Welt

Autor: Erdmann Braschos

Große Boote haben mehrere Vorteile. Sie liegen ruhig im Wasser. Man kann viele Freunde an Bord einladen. Man tritt sich selten auf die Füße. Das Schiff macht was her. Hier das Ranking der zehn größten Segelyachten, gemessen anhand der Länge über alles, einschließlich Küverbaum.

Die größten Segelyachten der Welt
Die Segelyacht Maltese Falcon© Perini Navi / Roddy Grimes-Graeme

Nummer 1 «Sea Cloud» 109,53 Meter

Viermastbark aus Stahl, Deckslänge 81m, Wasserlinie 77,4m, Breite 14,95m, Tiefgang 5,15m, Verdrängung halb beladen 2.960t, Segelfläche 3.243m2, Baujahr 1931, Besatzung damals 72. Erste Eignerin Marjorie Merriweather Post.

Die 109,53m lange «Sea Cloud» entstand 1931 in Kiel als Privatyacht Die 109,53m lange «Sea Cloud» entstand 1931 in Kiel als Privatyacht © Sea Cloud Cruises

Nummer 2 «Eos» 93 Meter

Dreimast-Bermuda Schoner aus Aluminium, Deckslänge 83m, Wasserlinie 71m, Breite, 13,50m, Verdrängung halb beladen 1.600t, Segelfläche 2.500m2, Werft Lürssen, Fertigstellung 2006, Eigner Barry Diller und Diane von Fürstenberg. Platz für 16 Gäste, 21-köpfige Besatzung.

Mit 93m Länge über Alles ist «Eos» die zweitlängste Segelyacht der Welt Mit 93m Länge über Alles ist «Eos» die zweitlängste Segelyacht der Welt © Lürssen

Nummer 3 «Athena» 90 Meter

Dreimastgaffelschoner aus Aluminium, Deckslänge 77m, Wasserlinie 60,52m, Breite 12,20m, Tiefgang 5,77m, Verdrängung voll beladen 1.126t, 2.623m2 Segelfläche, Werft Royal Huisman, Baujahr 2004, Eigner Jim Clark. Boot kann gekauft werden.

Der Dreimast-Schoner «Athena» ist 90m lang Der Dreimast-Schoner «Athena» ist 90m lang © Royal Huisman

Nummer 4 «Maltese Falcon» 88 Meter

Dynarigg Dreimaster aus Stahl, Wasserlinie 78,3m, Breite 12,60m, Tiefgang 6-11m, Verdrängung halb beladen 1.240t, 2.400m2, Baujahr 2006, drei freistehende bis zu 58m hohe Masten. Die 15 Segel lassen sich automatisch innerhalb sechs Minuten setzen. Das Schiff gehört der griechischen Hedgefonds Managerin Elena Ambrosiadou, die es dem ersten Eigner Tom Perkins abkaufte.

Der 88m Dreimaster «Maltese Falcon» Der 88m Dreimaster «Maltese Falcon» © Perini Navi / Roddy Grimes-Graeme

Nummer 5 «M5» 78,4 Meter

Größter Einmaster der Welt, GfK-Sandwich mit Vinylesterharz, Wasserlinie 61,50m, Breite 14,82m, Tiefgang (Hubkiel) 4-10,40m, 765t Verdrängung, 2.791m2 Wind Besegelung an einem 90m Mast, 1.600m2 Genua, Baujahr 2004. 16-köpfige Besatzung. Das Boot wurde als «Mirabella V» vom langjährigen Avis-Geschäftsführer Joseph Vittoria für vermutlich 75 Millionen Euro als Luxuscharteryacht gebaut und wurde vom jetzigen Eigner verlängert und überholt.

Die 78,4m lange «M5» Die 78,4m lange «M5» © Pendennis / Andrew Wright

Nummer 6 «Phocea» 75,13 Meter

Viermastschoner aus Stahl mit Aluminium Aufbauten, Wasserlinie 66 m, Breite 9,58m, Tiefgang 6,11m, Verdrängung 554t, Am Wind Besegelung 1.595m2, 1976 als «Club Mediterranée» bei der DCAN Werft in Toulon für die OSTAR Ragatta gebaut. Das Boot wurde vom französischen Geschäftsmann Bernard Tapie 1986 zur privaten Yacht hergerichtet und 1999 für die Libanesin Mouna Ajoub von der Lürssen Werft zur Luxusyacht umgebaut.

Die 75,13m lange «Phocea» Die 75,13m lange «Phocea» © wikipedia.com/Cyr0z

Nummer 7 «Atlantic» 69,24 Meter

Dreimastgaffelschoner aus Stahl, Deckslänge 56,34m, Wasserlinie 41,18m, Breite 8,85m, Tiefgang 5m, Verdrängung 395t, Ballast 120t, Neubau der 1982 abgewrackten Gardner & Cox Konstruktion von 1903, 1.721m2 Segelfläche. Das Original gewann 1905 die Regatta von New York nach Lizard Point mit einer Atlantik-Passage in 12 Tagen und 4 Stunden, ein Rekord der im 20. Jahrhundert bestehen bleibt. Die Replik entstand 2010 für den holländischen Geschäftsmann Ed Kastelein für den Luxuscharter.

Die Replik der 69,24m langen «Atlantic» segelt seit 2010 Die Replik der 69,24m langen «Atlantic» segelt seit 2010 © Fraser Yachts

Nummer 8 «Vertigo» 67,20 Meter

Ketch aus Aluminium, Wasserlinie 61m, Breite 12,53m, Tiefgang 5,05-9,10m, Verdrängung 650t, Gesamtsegelfläche raumschots bis max. 5.350m2. Werft Alloy Yachts Neuseeland, Baujahr 2011, zwei 1.450 PS Caterpillar Maschinen. Das Schiff gehört dem Medienkaufmann Rupert Murdoch.

Die 67,20m lange «Vertigo» Die 67,20m lange «Vertigo» © Y.CO

Nummer 9 «Hetairos» 66,70 Meter

Hightech Ketch aus Faserverbundwerkstoffen über Kernmaterial aus Waben oder Schaum mit Hubkiel und einziehbarem Ruderblatt, Deckslänge 59,90m, Wasserlinie 49,80m, Breite 10,50m, Tiefgang 3,50, 6 oder 9m, Verdrängung 230t, 83t Hubkiel, Am Wind Segelfläche 2.620m2, vier VW Marine Diesel mit jeweils 350 PS, Werft Baltic Yachts Finnland, Eigner Otto Happel.

Die 66,70m lange «Hetairos» Die 66,70m lange «Hetairos» © Baltic Yachts

Nummer 10 Ahimsa“ex. «Aglaia» 66 Meter

Aluminiumslup mit Hubkiel, Breite 10,30m, Tiefgang 4,90-9m, Verdrängung 499t, 100t Hubkiel, Werft Vitters Holland, Baujahr 2011. Die derzeit zweitgrößte Slup der Welt trägt an ihrem 83m Mast 2.370m2 am Wind-Besegelung. Das Boot wurde erst im Sommer 2012 der Öffentlichkeit vorgestellt und Ende 2014 verkauft. Über den ersten und zweiten Eigner ist nichts bekannt.

Die «Ahimsa» ex. «Aglaia» ist 66m lang Die «Ahimsa» ex. «Aglaia» ist 66m lang © Dubois Yacht Design

Thema

Segeln

Autor

Erdmann Braschos

Geschrieben von

Der versierte Segler berichtet seit 1988 in namhaften Medien aus der maritimen Welt. Dank langjährigem Betrieb eines eigenen Schiffes (http://malsegeln.de/) ist er hands-on, mit der Pflege, Reparaturen und dem Werterhalt von Booten vertraut.

Welches Segelboot für Küstengewässer?

Welches Segelboot für Küstengewässer?

Früher oder später möchte jeder Segler mal die Enge und Sicherheit des Binnengewässers verlassen, die Weite und den langen Atem des Meeres spüren, längere Strecken segeln, sich an der Küste ausprobieren.

Festrumpfschlauchboot (RIB) - Das Beste zweier Welten

Festrumpfschlauchboot (RIB) - Das Beste zweier Welten

Das Rigid Inflatable Boat, kurz RIB genannt, ist ein Zwitter aus Festkörper- und Schlauchboot. Der starre V-förmige Bootsboden bringt neben Festigkeit ausgezeichnete Eigenschaften wie Rauhwassertauglichkeit und Spurtreue. Der umlaufende Schlauch macht es kippsicher, punktet mit ringsum bequemen Sitzgelegenheiten und der Sicherheit eines Schlauchbootes in den Auftriebskörpern.

Segelrekorde: Schneller, weiter, länger, jünger, älter

Segelrekorde: Schneller, weiter, länger, jünger, älter

Segelrekorde gibt es ohne Ende – boat24.com hat die wohl wichtigsten (und einige Kuriose) zusammengetragen.

Kooperationspartner
ADACYACHTboote
Kundenfeedbacks
Feedbacks“Das beste Bootsportal. Nach 2 Wochen verkauft. Auch die Gestaltung und Benutzung des Portals sind top. Besten Dank.”
Zahlungsmethoden
Visa MasterCard American Express PayPal Rechnung Bankeinzug

Visa, MasterCard, American Express, PayPal, Rechnung oder Bankeinzug

Sicherheitssystem
No Spam

Unser Sicherheitssystem schützt Sie sicher vor Werbe-E-Mails und Onlinebetrügern.

© 2019 boat24.com