Segler ABC

Suchbegriff:


Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 
ABFALLENEine Kursänderung vom Wind weg.
ACHTERLIEKDie hintere Kante des Segels.
ACHTERNIn Richtung des Hecks
ACHTERSTAGVon der Mastspitze zum Heck verlaufender Stag
AMWINDKURSDer naheste Kurs am Wind, den man effektiv segeln kann.
ANLIEGENDER KURSEin Kurs, mit dem sie das Ziel erreichen können, ohne aufkreuzen zu müssen.
ANLUVENEine Kursänderung höher an den Wind heran
AUSSENBORDAußerhalb der Bootsseite
AUFRIGGENBoot oder Segel zum Segeln vorbereiten
AUSHOLERSystem zur Leinenregulierung, mit dem man die Spannung vom Unterliek des Großseglers kontrolliert
AUSREITENHerauslehnen über eine Seite um die Kränkung des Bootes auszugleichen
BACKBORDLinke Seite eine Bootes
BACKBORDHALSENKurswechsel während des Segelns, bei dem der Wind über die linke Seite einfällt
BACKHOLENEin Segel luvwärts trimmen
BAUMWaagerechte Stange, die jeweils die untere Kante des Großsegels trägt
BAUMNIEDERHOLERUnten am Mast angreifende Talje, die ein Steigen des Baumes verhindert
BELEGKLAMPEEine Klampfe, die wie ein T geformt ist
BLOCKGehäuse mit einer oder mehreren Rollen über welche Leinen verlaufen
BREITEBootsbreite an jedem Punkt
BUGVordere Teil des Bootes
BÖEEin Windstoß
COCKPITBereich in welchem sich die Crew aufhält und das Boot führt
CUNNINGHAMSystem zur Leinenregulierung in der Nähe des Segelhalses zur Einstellung der Vorliekspannung
DECKDecke des Rumpfes
DINGIkleines Ruder- oder Motorboot
EBBETidenstrom welcher seewärts abfließt
ECHOLOTTiefenmesse
FALLLeine welche zum Hissen des Segels verwendet wird
FENDERPolster aus unterschiedlichen Materialien um den Rumpf zwischen Steg und anderen Booten zu schützen
FLUTTidenstrom welcher von der See hereinkommt
FOCKSEGELArt eine Vorsegels
FREIBORDAbstand zwischen dem Deck und der Wasserlinie
GAFFELKürzere Baum an der Spitze eine Großsegels, das über vier Seiten verfügt
GENUAGroßes Focksegel welches den Mast überlappt
GLEITENSchnelles Segeln auf minimaler Wasseroberfläche
GLOBAL POSITIONING SYSTEMNavigationssystem auch GPS genannt. Verwendet Satelliten zur Standortbestimmung
GROSSSCHOTTLeine, mit der man den Baum(Großsegel) anziehen und nachlassen kann
GROSSSEGELHinteres Segel das normalerweise mit der vorderen Kante am Mast befestigt ist
HALSEMit dem Heck durch den Wind drehen
HECKHinteres Ende des Bootes
HISSENDas Segel hochziehen
JOLLESegelboot mit eineim Schwert
KIELFfester und schwerer Unterwasserbehang, der das Boot stabil hält, vor seitlicher Abdrift bewahrt und vor einer Kenterung
KIELBOOTSegelboot mit Kiel
KILLENFlatterbewegung eines Segels
KLAMPEBeschlag zur Sicherung oder Befestigen einer unter Belastung stehenden Leine
KNOTENSeemeile pro Stunde oder eine Seilverknüpfung
KOMBÜSEKüche eine Bootes
KOPPELNAVIGATIONEinzeichnen eines Standortes auf Grund von Kurs und Entfernung einer vorhergehenden Position
KREUZENIm Zick-Zack Kurs auf ein Ziel in Windrichtung segeln
KRÄNGUNGNeigung des Bootes
LATTENLeisten die die Form des Segels erhalten
LAUFENDES GUTLeinen die zum verändern und einstellen der Segel verwendet werden
LEEDem Wind abgekehrte Seite
LEEKÜSTEKüstenstreifen zur leewärtigen Seite des Bootes
LEINESeil
LIEKTAUEine Leine die auf das Vor- oder Unterliek genäht wird
LOGGeschwindigkeitsmesser
LUVDem Wind zugekehrte Seite
LÜMMELBeschlag der den Baum mit dem Mast verbindet
MASTVertikale Stange, die das Segel trägt
MURINGTONNEStändig verankerte Tonne an der das Boot befestigt werde kann
ÖSEKleiner Plastik
PEILUNGDer Winkel zu einem Objekt, gemessen in Kompaß- oder relativen Graden
PROFILTIEFEBetrag und die Position der Wölbung in einem Segel
PÜTTINGBeschlag, mit dem die Wanten am Rumpf befestigt werden
QUERABIm rechten Winkel zum Boot
QUICK-STOP-MANÖVERMann über Bord Manöver
RAUMSCHOTKURSKurs zwischen Amwind- und Vorwindkurs
REFFENSystem zum Verkleinern der Segelfläche
RELINGGeländer entlang der Kante des Decks
RIGGStehendes Gut
ROLLREFFSystem zum Reffen eines Segels
RUDERAm Heck befestigtes Holzstück mit welchem man das Boot steuert
RUDERPINNEHebelarm des Ruders
RUMPFBootskörper
SCHAMFILENVerschleiß oder Abschürfen
SCHAUMKRONESchäumender Teil der Welle
SCHEINBARER WINDWind, der an Bord wahrgenommen wird. Setzt sich aus Fahrtwind und wahrem Wind zusammen
SCHOTLeine zum Regulieren der Segelstellung
SCHOTHORNHintere, untere Ecke des Segels
SCHOTKLEMMEMechanischer Beschlag zum befestigen einer Leine
SCHWERTFester und beweglicher Unterwasserbehang, der das Boot stabil hält und vor seitlicher Abdrift bewahrt
SCHÄKELVerschließbarer Metallbügel
SEEMEILE1,852 Kilometer
SEGELHALSVordere, untere Segelecke
SEGELKOPFObere Ecke des Segels
SPINNAKERSpezialsegel für Vorwindkurs
SPRINGZusätzliche Festmacherleine zu der Vor- und Achterleine
STANDLINIELinie, die durch einen bestimmten Punkt geht
STEHENDES GUTDrähte, die den Mast stützen
STEUERRuderpinne oder Steuerrad
STEUERBORDRechte Seite des Bootes
STEUERBORDHALSENKurswechsel während des Segelns, bei dem der Wind über die rechte Seite einfällt
TIEFGANGDistanz zwischen Wasseroberfläche und tiefstem Punkt des Bootes
TONNESchwimmende und befestigte Boje, die als Navigationshilfe dient
TOTE ZONEBestimmter Winkel des Windes, in dem kein Boot segeln kann
TRAPEZGurt zum Ausreiten
TRAVELLERSystem zur Regulierung des Segels
TRIMMENOptimales Einstellen des Segels
ÜBERWASSERSCHIFFRumpfbereich außerhalb des Wassers
UNTIEFESeichte Stelle im Wasser
VOLLSCHLAGENLeckschlagen
VORLIEKVordere Kante des Segels
VORWINDKURSWind kommt von achterlich
VORSEGELVorderstes Segel
VORSTAGVorderer Draht zum Befestigen des Vorsegels
WAHRER WINDWind der bei einem sich nicht beweglichen Objekt wahrgenommen wird
WANTENDrähte, die rechts und links zum Abstützen des Mastes dienen
WEGPUNKTBreiten- und Längskoordinaten eine bestimmten Punktes
WELLENTALTiefster Punkt zwischen Wellen
WINDFÄDCHENFäden, die die Windrichtung anzeigen
WINSCHManuell oder Elektrisch zu bedienende Winde
ZIRKELNavigationsinstrument
Kundenfeedbacks
Feedbacks“Ich bin über das Feedback auf mein Inserat trotz Wintermonat begeistert. Bravo!”
Sicher inserieren
Trusted Shops Gütesiegel

Der Inserationsprozess von boat24.com wurde durch Trusted Shops erfolgreich geprüft.

Zahlungsmethoden
Visa MasterCard American Express Rechnung Bankeinzug PayPal

Visa, MasterCard, American Express, Rechnung, Bankeinzug oder PayPal

Sicherheitssystem
No Spam

Unser Sicherheitssystem schützt Sie sicher vor Werbe-E-Mails und Onlinebetrügern.

© 2017 boat24.com