Anmelden

Segelboot-Klassen2 min Lesezeit

Neptun 22

Der Kleinkreuzer mit Hubdach

Neptun 22
Segelzeichen Neptun 22

Gretchenfrage: Ist der Spitzname „schwimmende Telefonzelle“ für einen Bootsklasse eher despektierlich oder liebevoll gemeint? Wie auch immer, die Neptun 22 ist ein Kajütboot, das grundsätzlich die Sympathien seiner Segler, Skipper und Eigner auf sich zieht.

veröffentlicht am 01.11.2022

Artikel vorlesen lassen

Aktuelle Angebote von Neptun 22

Und somit per se schon mal die Erfolgsleiter bestiegen hat – wenn das auch bereits in den Sechzigerjahren bei der Vorstellung der ersten Neptun 22 war.

Verschiedene Konzepte – ein Boot

Das knapp sieben Meter lange Kajütboot ist tatsächlich so etwas wie der schwimmende Beweis, dass das Deutsche Wirtschaftswunder auch bei den damals vielzitierten „kleinen Leuten“ und bei Mittelschicht-Familien angekommen war. Die kleine Yacht ist voll und ganz auf Cruising ausgerichtet und bietet (lt. Original-Prospekt) eine für damalige Verhältnisse noch seltene Auswahlmöglichkeit unter verschiedenen Konzepten:

Die Neptun 22 „L“ mit Langkojen, Version „D“ mit Dinette, als Kielschwerter (Eisen-Kurzkiel mit darin aufholbarem Schwert), mit am Spiegel befestigtem Ruder (Sonderanfertigung mit Balance-Ruder) und die Version Kielboot (tiefgang 1,10 m).

Für den „Jockel“ respektive Flautenschieber und die Einparkhilfe war ein Motorschacht für den Außenborder vorgesehen. Als Sonderausführung wurden auch Neptun 22 mit einem Inboarder-Dieselmotor gebaut.

Ideale Familienfahrtenyacht

Mehr als 2.600 Neptun 22 sollen noch auf internationalen Gewässern segeln. Ein Beweis für die Langlebigkeit der „knuffeligen“ Yacht, deren Produktion gegen Ende des letzten Jahrhunderts eingestellt wurde.

Die Neptun 22 galt über Jahrzehnte hinweg als DIE Fahrtenyacht für kleine Crews und/oder die junge Familie. Sie zeichnete sich vor allem durch sicheres und unkompliziertes Handling aus: Das Boot läuft vergleichsweise gute Höhe, verhält sich angenehm ruhig im Seegang, wenn es sich auch bei Welle gegenan schwer tut, macht keine „Zicken“ in Manövern und ist auch unter Spinnaker von einer kleinen Crew bei moderaten Windstärken gut zu beherrschen.

Stehhöhe mal anders!

Und wie kommt man nun auf die Idee, ein derart und allgemein geschätztes Boot mit einer Telefonzelle zu vergleichen? Ganz einfach: Die Neptun-Konstrukteure haben die geniale Idee gehabt, aus Platzgründen (Stehhöhe) bei einigen Ausführunngen ein Hubdach auf die Kajüte zu setzen. Von außen vermittelt der etwas klobig wirkende, aufgeklappte Aufbau (im Hafen), auch aufgrund der gelben Stoffwände, entfernt den Eindruck einer Telefonzelle. Allerdings auch nur, wenn der Betrachter das eine oder andere Stegbier zu viel getrunken hat…

Die Neptun 22 ist eine "registrierte Klasse" des Deutschen Seglerverbands.

Segelriss Neptun 22
Segelriss Neptun 22

Technische Merkmale

  • Länge ü.a.: 6,80 und 6,95 Backdecker
  • Breite: 2, 50 m
  • Segelfläche am Wind: 26 qm
  • Gewicht Kielboot: 1.650 kg, Kielschwerter 1.250 kg