Blog

So legen Sie den Verkaufspreis Ihre Bootes fest

  

boat24.com ist ein Marktplatz. Hier treffen sich Käufer und Verkäufer. Die einen wollen so günstig als möglich ein Gebrauchtboot kaufen, die anderen so teuer als möglich ihr Boot verkaufen. Deshalb liegen ihre Meinungen über den Wert auseinander. Wie finden Sie den richtigen Verkaufspreis, damit nach dem Handel Sie und der Käufer glücklich und zufrieden sind?

So legen Sie den Verkaufspreis Ihre Bootes fest

Es gibt Augenblicke im Leben, da müssen Sie sich von etwas trennen, das Sie lieben. Zum Beispiel von Ihrem Motorboot oder Ihrem Segelboot. Weil Sie zu wenig Zeit für eine richtige Beziehung haben, sich in ein anderes Boot verliebt haben oder eine neue Leidenschaft entdeckt haben. Warum auch immer und trotz aller Trennungsschmerzen: Wenn der Zeitpunkt gekommen ist, «Adieu» zu sagen, wollen Sie den bestmöglichen Preis für Ihr Gebrauchtboot bekommen.

Der Verkaufspreis ist entscheidend

Der bestmögliche Preis ist für Sie als Verkäufer möglichst hoch. Und für potenzielle Käufer möglichst tief. Die Wahrheit liegt, wie so oft, irgendwo in der Mitte. Der Verkaufspreis ist mehr als eine Zahl; er entscheidet darüber, wie viele Interessenten sich melden werden. Verlangen Sie zu viel für Ihr Boot, will keiner etwas davon wissen, verlangen Sie zu wenig, fragen sich alle, wo der Haken ist. Überlegen Sie sich deshalb gut, für wie viel Sie das Boot ausschreiben wollen.

Machen Sie sich ein Bild vom Markt

Wenn Sie Ihr Auto verkaufen, können Sie sich an Listenpreisen orientieren. Das ist bei Gebrauchtbooten schwieriger. Informieren Sie sich zuerst über den Markt. Studieren Sie die Anzeigen auf boat24.com oder anderen Internetplattformen. Suchen Sie nach gleichen oder ähnlichen Booten – Typ, Grösse, Alter – und vergleichen Sie die Preise. Falls Sie keine aktuellen Anzeigen finden, suchen Sie im Archiv mit allen Gebrauchtbooten, die jemals über boat24.com verkauft wurden.

Faktoren, die den Preis beeinflussen

Jetzt kennen Sie die Preisspanne und können Ihren Preis festlegen. Es gibt einige Faktoren, die dabei eine Rolle spielen. Unter anderem Alter und Zustand, Sonder- und Zusatzausstattungen sowie Standort. Und die Jahreszeit: Im Frühling wollen viele nach dem langen Winter endlich wieder aufs Wasser und zahlen mehr als im Herbst. Falls Sie Ihr Boot geleast oder fremdfinanziert haben, sollte der Preis mindestens den Restbetrag inklusive Abschlusszahlung und Gebühren decken.

30 Prozent Abschreibung im 1. Jahr

Was machen Sie, wenn Sie trotz intensiver Recherchen nirgendwo vergleichbare Boote finden? Dann berechnen Sie den Preis nach der Abschreibungsregel. Im ersten Jahr verliert ein Boot 30 Prozent seines Neuwertes, danach Jahr für Jahr 5 Prozent. Wenn Ihr Boot neu 50.000 Euro gekostet hat, können Sie nach einem Jahr 35.000 Euro dafür verlangen. Oder 25.000 Euro nach fünf Jahren. Die Abschreibung berücksichtigt den Wertverlust durch Alterung und Verschleiss.

Einwassern: Raus aus dem Winter – rein ins Vergnügen!

Einwassern: Raus aus dem Winter – rein ins Vergnügen!

Langsam, laaaangsam aber sicher, naht die Saison. Luft und Wasser werden wärmer, der Himmel blauer, beim Blick übers Revier läuft es einem höchstens noch aus Vorfreude auf die kommenden Wochen und Monate «kalt und heiß» über den Rücken. Die Kumpel fummeln auch schon nervös an ihren Booten, die Schiffe der ganz Ungeduldigen liegen schon (oder noch immer?) im Wasser und die wenigen Streber haben sowieso schon alle notwendigen Arbeiten vor dem Saisonstart in den vergangenen Wochen erledigt.

Je schneller, desto sparsamer (Advanced Aerodynamic Vessel)

Je schneller, desto sparsamer (Advanced Aerodynamic Vessel)

Wer heute Motorboote bauen und verkaufen will, kann längst nicht mehr nur auf kraftvolle Pferdestärken setzen. Vielmehr spielen Treibstoffverbrauch sowie Hydro- und Aerodynamik entscheidende Rollen. Eine französische Start-Up-Werft baut derzeit einen spannenden HighSpeed-Katamaran in Kleinserie, der im Wellengang 45 Knoten Geschwindigkeit fährt – und dabei immer weniger Treibstoff verbraucht!

Bootsschaden: Was meist passiert

Bootsschaden: Was meist passiert

Welche Schäden üblicherweise bei Bootsversicherung gemeldet werden, was sie kosten und wie Sie als Eigner den Schreck und Ärger vermeiden.

Allianz Esa
Kundenfeedbacks
Feedbacks“Innerhalb von 3 Tagen - war aber auch ein tolles Angebot. Gruss”
Sicher inserieren
Trusted Shops Gütesiegel

Der Inserationsprozess von boat24.com wurde durch Trusted Shops erfolgreich geprüft.

Zahlungsmethoden
Visa MasterCard American Express PayPal Rechnung

Visa, MasterCard, American Express, PayPal oder Rechnung

Sicherheitssystem
No Spam

Unser Sicherheitssystem schützt Sie sicher vor Werbe-E-Mails und Onlinebetrügern.

© 2017 boat24.com