• Elvström 1/2 Tonnen Racing
  • Elvström 1/2 Tonnen Racing
  • Elvström 1/2 Tonnen Racing
  • Elvström 1/2 Tonnen Racing
  • Elvström 1/2 Tonnen Racing
  • Elvström 1/2 Tonnen Racing
  • Elvström 1/2 Tonnen Racing
  • Elvström 1/2 Tonnen Racing
  • Elvström 1/2 Tonnen Racing
  • Elvström 1/2 Tonnen Racing
  • Elvström 1/2 Tonnen Racing
  • Elvström 1/2 Tonnen Racing
  • Elvström 1/2 Tonnen Racing
  • Elvström 1/2 Tonnen Racing
  • Elvström 1/2 Tonnen Racing
  • Elvström 1/2 Tonnen Racing
  • Elvström 1/2 Tonnen Racing
  • Elvström 1/2 Tonnen Racing
  • Elvström 1/2 Tonnen Racing
  • Elvström 1/2 Tonnen Racing
  • Elvström 1/2 Tonnen Racing
  • Elvström 1/2 Tonnen Racing
  • Elvström 1/2 Tonnen Racing
  • Elvström 1/2 Tonnen Racing
  • Elvström 1/2 Tonnen Racing
  • Elvström 1/2 Tonnen Racing
  • Elvström 1/2 Tonnen Racing

Gebrauchtboot, Kielboot, Regattaboot, Segelyacht

Elvström 1/2 Tonnen Racing

Das erste der legendären "Bribon"-Boote

  • EUR 16.500,-Verhandlungsbasis
  • 9,30 m x 2,83 mLänge x Breite
  • 1,70 mTiefgang
  • 1.700 kgVerdrängung
  • Kunststoff GfKMaterial
  • PinnensteuerungSteuerung
  • KurzkielKieltyp
  • 1.350 kgBallast
  • 6 Personenzugel. Personenzahl
  • 200 cmStehhöhe innen
  • 2 KabinenAnz. Kabinen
  • 4 KojenAnz. Kojen
  • 50 l WasserFrischwassertank
  • SaildriveAntrieb
  • BUKH D DV10SLMEO27D011- Bj.91Motor
  • 1 x 10 PS / 7 kWMotorleistung
  • DieselTreibstoff
  • 20 lBrennstofftank
  • 15 m²Groß-Segel
  • 27 m² (Rollreff)Genua
  • 60 m²Spinnaker

Standort

Spanien » Costa Brava » Roses-Santa Margarida


Bemerkungen

Dies ist ein historisches Schiff. Entworfen, gebaut und ausgerüstet würde es von dem dänischen Weltklasse-Segler Paul Elvström, der mit dieser 1/2 Tonner Klasse mehrfach die Weltmeisterschaft errang.
1975 kaufte es der katalanische Ingenieur, Unternehmer, Sportsmann und enger Freund des spanischen Königs Juan Carlos I. Josep Cusí i Ferret für Regattazwecke (Teilnahme des Schiffes am Half-Ton Cup 1976 in Triest). Er nannte es "Bribón", ein vieldeutiges Wort, das er als "schlau und durchtrieben" auslegte. Nachdem er den designierten König für die olympischen Spiele in München 1972 trainiert hatte, beschlossen die beiden gemeinsam zu segeln.
Bribón I. war das erste der legendären 15-Bribón-Schiffe, die Cusí ausrüstete, 13 für den König als Patron. Im Logbuch dieses Schiffes fungiert Cusí als erster Eigner und Patron, es ist aber belegt, dass auf ihm auch der König segelte. In einem Schreiben an den jetzigen Besitzer bestätigt 2018 der König, dass das Boot "ihm früher gehörte." Zeitweilig war es im Besitz des bekannten spanischen Regatta-Segler Víktor Sagi i Montplet (bis 1977). (Die Besitz- und Benutzerverhältnisse sind bei der engen Verbindung der Patrone, der Mannschaften und auch dem König nicht immer leicht zu durchschauen.)
Der jetzige Eigner hat es 1984 von Cusí übernommen. Es wurde dann an einen deutschen Segler verkauft, der es sehr pflegsam behandelte und einige Neuerungen durchführte. Danach "verliert sich nicht die Spur" der Bribón I, wie I. Gomez-Zarzuela Ros in seinem Buch "El rey y el mar" meint. 2009 hat der gegenwärtige Besitzer sie wieder zurückgekauft, um das Schiff vor dem eventuellen Verfall zu bewahren.
Das Boot wurde von ihm bis zum jetzigen Zeitpunkt - auch in Regatten - gesegelt und kann als Einhandsegler bedient werden. Es ist für sein Alter gut erhalten und mit reichlich Zubehör ausgestattet, u. a. mehrfache Besegelung. Auch der Motor läuft ohne Probleme. Natürlich verlangt es Erhaltungsarbeit und bietet auch die Möglichkeit zu Ausstattungsänderungen. Der Eigner verkauft es aus Altergründen und würde sich über einen Liebhaber, der es schätzt, freuen. Evtl. könnte es auch als Schulschiff verwendet werden.
Es liegt eine umfangreiche Dokumentation zum Schiff vor. Das Schiff befindet sich an der Costa Brava, ist aber in Deutschland zugelassen.

Literatur ( mit teilweise nicht korrekten Angaben über die Bribón I ): Ignacio Gómez-Zarzuela Ros, El rey y el mar, Juan Carlos I, historia de una passión, Barcelona 2012.
"HISTOIRE DES HALFS"/ Geschichte der Halbtonner: www.histoiredeshalfs.com/E127 Bribon.htm (mit falscher Angabe des Baujahrs und des Patrons im Wettbewerbs in Triest. V. Sagi i Montplet war noch nicht Eigner, sondern Mitglied der Besatzung der Bribon I.)

Weitere Infos


Ausstattung

  • Batterie
  • Feuerlöscher
  • Anker
  • Bilgepumpe
  • Rettungsinsel
  • Navigationsbeleuchtung
  • Kompass
  • GPS
  • Selbststeueranlage
  • UKW-Funk
  • Windmesser
  • Tiefenmesser
  • Geschwindigkeitsmesser
  • Spüle
  • Badeleiter
  • Gangway
  • Cockpittisch
  • Teak Cockpit
  • Unterwasseranstrich

Services


Ähnliche Anzeigen

Ein Boot verkaufen? – Jetzt ein Inserat bei boat24.com schalten.

Segelboot verkaufen