Testbericht

Princess V39

marina.ch Ausgabe 57 / Dezember 2012 / Januar 2013

Princess V39

Es ist seit langer Zeit – seit 1994 – die erste Yacht unter 40 Fuss Länge, die von der englischen Werft Princess Yachts International in den stark umkämpften Markt dieser Längen-Kategorie ins Rennen geschickt wird. Und eines ist klar: Die neue Princess V39 setzt auf Anhieb ein starkes Zeichen.

«Britannia rules the waves», lange ist es her, als dieser Satz galt. Übersetzt: Britannien beherrscht die Meere. Die britische Übermacht ist Geschichte. Unverändert lebendig sind jedoch die englische Seemannschaft und die Qualität im Schiffsbau. Letzteres widerspiegelt sich deutlich im Bau der Princess V39 der Werft Princess Yachts International in Plymouth. Die V39 steht am unteren Ende der Baureihe der englischen Luxuswerft, die aus zehn Modellen besteht und erst bei 85 Fuss Länge endet. An Bord der V39 spürt man, dass die Erfahrung der Werft-Designer mit grossen Yachten in die «kleinste» eingeflossen ist – doch was heisst schon klein? Sie misst stattliche 13 Meter über alles.

Aktuelle Angebote