Bootstest Filter


marina.ch

Die Testberichte der Motor- und Segelboote werden uns von dem nautischen Magazin marina.ch zur Verfügung gestellt.

Jeanneau NC 11

Bootstest Jeanneau NC 11

Testbericht marina.ch Ausgabe 35 / Oktober 2010

Jeanneau ist nicht gerade bekannt für besonders trendige Motorboote. Meilensteine wurden bis dato eher bei den Segelbooten gesetzt. Mit der neuen «NC 11» betritt die französische Werft neue Pfade.

An der boot in Düsseldorf Anfang Jahr wurde die neue Jeanneau NC 11 als seriennaher Prototyp präsentiert. Inzwischen hat die Serienproduktion begonnen und die ersten Einheiten schwimmen bereits. So auch auf dem Bodensee, wo der Test bei besten Bedingungen stattfand. Sonne und flaches Wasser – da ist die NC 11 mit Glasschiebedach, schöner Rundumsicht und einigem mediterranem Flair bes­tens aufgehoben. «NC» steht für «New Concept» – aus der Sicht von Jeanneau mag das stimmen, geradezu revolutionär ist das Konzept des Bootes jedoch nicht. Vielmehr erinnert die NC 11 in verschiedener Hinsicht an herausragende Modelle renommierter nordischer Werften. Diese Bemerkung soll aber der Leistung des Jeanneau-Design-Teams keinen Abbruch tun. Unter der Leitung des italienischen Designers Vittorio Garroni entstand eine spannende Mischung aus schwimmendem Luxus-Apartment und sportlichem Cruiser. Prunkstück der NC 11 ist der helle, Licht durchflutete Salon (Stehhöhe 1,95 m) mit einer stufenlosen Verbindung zum grossen Achterdeck. Eine dreigeteilte Plexiglas-Schiebetüre kann – je nach Bedarf – gegen rechts oder links geöffnet werden. Wenn dann bei schönem Wetter auch noch das (optionale) Schiebedach aus getöntem Sicherheitsglas per Knopfdruck geöffnet wird, entsteht tatsächlich eine Art schwimmende Loft. Die enormen Panoramafenster sowie die variabel nutzbare Sitzgruppe tragen das ihre dazu bei. Am Salontisch können sechs Personen bequem sitzen, je zwei pro Sitzbank und zwei auf den beiden praktischen Hockern. Diese können übrigens ebenso wie der Tisch auch auf dem Achterdeck genutzt werden. Die beiden Sitzbänke können mit einem raffinierten Mechanismus sowohl nach vorne wie auch nach hinten genutzt werden. Die Pantry gegenüber profitiert natürlich ebenfalls von der hellen, freundlichen Atmosphäre im Salon. Auch hier wähnt man sich nicht unbedingt auf einem Schiff – grosszügige Ablageflächen und die wunderschöne Aussicht nach draussen lassen nichts zu wünschen übrig. Einziges Apropos: Die aufklappbaren Abdeckungen der Spüle und des zweiflammigen Gaskochers sind zwar optisch eine gute Sache, in der Praxis aber keine gute Lösung. Da wird die Werft nachbessern müssen – entweder sollten die Abdeckungen nach hinten versenkt oder während dem Kochen ganz einfach beiseite gelegt werden können. Unmittelbar vor der Pantry, also ebenfalls auf der Backbordseite, befindet sich der Fahrersitz mit Standup-Funktion. Von hier aus behält der Steuermann den Überblick. Ein praktisches Detail ist die Schiebetüre direkt neben dem Sitz – der Fahrer ist also in einem Schritt draussen auf dem Seitendeck. Vor allem bei einem Backbord-Anlegemanöver ist das natürlich ideal. Zu erwähnen sind die verschiedenen Staumöglichkeiten unter dem Salonboden. Mit einer geschickten Einteilung kann hier sehr viel Material bequem verstaut werden. Drei Tritte nach unten führen ins «Innere» der NC 11. Geradeaus wartet die Bugkabine, die als eigentliche Eignerkabine konzipiert ist. Allerdings verleiten die Masse der Kojen und auch das allgemeine Raumgefühl vielleicht dazu, die Einteilung umzudrehen: Die steuerbordseitige Mittschiffskabine als Eignerkabine und die Bugkabine für die Gäste. Tatsächlich ist die Koje in der Bugkabine mit 1,85 x 1,50 m etwas kurz ausgefallen – in der Mittschiffskabine misst sie immerhin 1,95 x 1,40 m. Die Staumöglichkeiten sind in beiden Kabinen beschränkt, wobei in der Bugkabine neben dem grosszügigen Kleiderschrank noch eine Schublade unter der Koje zur Verfügung steht. Der erwähnte grosse Stauraum im Salon macht dieses Manko allerdings mehr als wett. Die Toilette liegt gegenüber der Mittschiffskabine. Sie ist grosszügig eingerichtet mit einer abgetrennten Duschkabine und verfügt (optional) über ein elektrisches WC. Einziger Kritikpunkt: Sowohl in beiden Kabinen als auch in der Toilette gibt es je nur eine Luke zum Öffnen.

Jeanneau NC 11 - Ein mutiger Schritt vorwärtsgesamten Testbericht herunterladen (PDF | 1.7 MB)
Kooperationspartner
YACHTboote
Kundenfeedbacks
Feedbacks“Es wurde verkauft, aber nicht über Ihr Inserat. Trotzdem wir haben über dieses Inserat viele Anfragen erhalten”
Zahlungsmethoden
Visa MasterCard American Express PayPal Rechnung

Visa, MasterCard, American Express, PayPal oder Rechnung

Sicherheitssystem
No Spam

Unser Sicherheitssystem schützt Sie sicher vor Werbe-E-Mails und Onlinebetrügern.

© 2018 boat24.com