84 Anzeigen gefunden

Suche speichern

Jolle

Die Jolle fand ihren Ursprung als flachbodiges Beiboot, das auf Kriegs- und Handelsschiffen neben der Barkasse und dem kleineren Dingi als Ruder- und Segelboot eingesetzt wurde. Heute versteht man unter einer Jolle ein sportliches Segelboot, dass im Gegensatz zur Segelyacht mit einem Schwert anstelle eines Kiels ausgestattet ist. Eine Jolle kann somit kentern, aber aufgrund ihrer Auftriebskörper nicht sinken. Segeln auf einer Jolle verlangt nach Gleichgewichtssinn, guten Segelkenntnissen, aber auch Kraft und Ausdauer. Aus der Segel Jolle hat sich das Skiff entwickelt. Moderne Materialen wie Kohlefaser haben die modifizierte Jolle, also das Skiff, zu einer High-Tech-Maschine für Segelsport-Enthusiasten gemacht. Das Skiff wird, neben Gross- und Vorsegel, im Gegensatz zu einer Jolle nicht mit einem Spinnaker sondern einem Gennaker gesegelt, der auf einem fest installierten Auslegerbaum gefahren wird. Wesentlich höher sind auch die Geschwindigkeiten, die mit einem Skiff erreicht werden können. Im Gegenzug verlangt das Segeln mit einem Skiff auch deutlich mehr körperlichen Einsatz als eine Jolle.