667 Anzeigen gefunden

Als Suchabo speichern

Kajütboot

Die Bezeichnung Kajütboot findet sowohl bei Segelbooten als auch bei Motorbooten Verwendung. Wobei der Begriff Kajütboot in der neuzeitlichen Yachtsprache vielfach durch den Begriff Sportboot mit Kabine ersetzt wird. Die Bezeichnung Kajütboot wird meist nur mehr im traditionellen nautischen Sprachgebrauch verwendet. Im Segment der Motorboote, auch Motor betriebene Freizeitboote oder Sportboote genannt, versteht man unter Kajütboot ein kleines bis mittleres Motorboot (bis zirka acht Meter Länge), das über einen geschlossenen Bugbereich verfügt. Der darunter liegende Raum ist begehbar, bewohnbar und abschliessbar. Im Regelfall weist die Kabine oder eben die Kajüte des Kajütbootes keine Stehhöhe auf und besteht auch nur aus einer einzelnen Räumlichkeit. Je nach Länge, Modell und Ausstattung, kann die Kajüte über Sitz und Schlafgelegenheiten, eine kleine Pantry sowie über ein Chemie-WC verfügen. Eine Zuordnung zur Rumpfform ist beim Kajütboot nicht möglich. Das Kajütboot im Motorboot Segment kann sowohl als Gleiter, schneller Verdränger als auch als Verdränger konzipiert sein.